Unter Wert verkauft in Trier

MJC Trier vs. Damen Regionalliga 71:46

Am Samstag, den 26.09.2020, traten die ersten Damen der Basketball Spielgemeinschaft Darmstadt-Roßdorf den weiten Weg nach Trier an.

Die Darmstädterinnen fanden gut ins Spiel und konnten an ihre erfolgreiche Spielweise vom vergangenen Wochenende gegen Kronberg anknüpfen. So stand es nach dem ersten Viertel 11:14 und alles schien möglich.

Ab dem zweiten Viertel ging jedoch der Faden verloren. Die Absprachen in der Defense funktionierten nicht mehr und auch in der Offense fehlte es an Zusammenspiel. So gelang es Trier zur Halbzeit mit 35:27 in Führung zu gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Gäste aus Darmstadt nicht zurück zu ihrer Stärke und Trier setzte sich mehr und mehr ab. Die Körbe wollten vorne nicht fallen, während der Ball hinten wie magisch vom Korb angezogen schien. Nach einer langen Durststrecke von sechs Minuten fielen dann doch endlich ersten Punkte der zweiten Halbzeit für die Darmstädterinnen. Erst ganz am Ende des Spieles zeigten die Gäste nochmal wozu sie fähig sind. Mit einem bitteren Endstand von 71:46 gewann Trier.

Das Ziel ist nun die nächsten spielfreien Wochen zu nutzen, um Fehler abzustellen und wieder zu einem starken Teamplay zurückzufinden. Am Samstag, den 17.10.2020, empfangen die ersten Damen des BGDR Dreieichenhain im Orpheum. Momentan sieht es danach aus, dass der HBV dann auch wieder Heimzuschauer erlaubt.

Für die BG spielten: Todd 7, Rolf 6, Walter 6, Imlauf-Becker 5, Türkoglu 5, Ebert 4, Francois 3/1 Dreier, Hafner 3/1, Schlaefcke 3/1, Hardt 2, Petraityte 2, Kraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.