Damen1 unterliegen trotz viel Einsatz gegen den SV Dreieichenhein

Vergangenen Samstag haben die 1. Damen nach einer zwei wöchigen Spielpause den SV Dreieichenhein empfangen. Viel Einsatz und Anstrengung führten zu einem abwechslungsreichen Spiel, wobei es leider nicht zum Sieg reichte.

Das erste Viertel war ausgeglichen. Sowohl die Dreieichenheiner als auch wir starteten gut ins Spiel und mit deinem Stand von 16:17 stand noch alles offen und alles war möglich.

Anders verlief leider das zweite Viertel und wir verloren unseren Faden. In der Defensive schalteten wir nicht schnell genug um und kassierten einige Gegenkörbe. Hinzu kam, dasss die Gegner im Gegensatz zu uns ihre Würfe und die eher unsauberen Korbversuche trafen. So gelang es Dreieichenhein zur Halbzeit mit 26:38 in Führung zu gehen.

Nach einer ermutigenden Ansprache des Coaches in der Halbzeitpause starteten wir mit neuem Eifer in die zweite Halbzeit. Leider wollten die Körbe immernoch nicht fallen, während sie hinten weiterhin wie magisch vom Korb angezogen schienen. Der Spielstand am Ende des vierten Viertels: 36:54.

Im vierten Viertel haben wir nicht aufgegeben und unser Bestes gegeben, sodass wir das Viertel sogar mit 13:12 gewannen. Leider reichte es nicht für den Sieg.
Der Entstand spiegelte unsere Bemühungen leider nicht wieder. Es ging 50:66 aus.

Kernbach 9, Ebert 8, Petraityte 7, Titschak 6, Schlaefke 5, Hauer 4, Hafner 4, Imlauf-Becker 3, Francois 2, Walter 2, Bradlaw 2, O‘Connell