WNBL-Kooperationsteam verfehlt die Quali knapp

Im Qualifikationsturnier am vergangenen Wochenende in Bad Homburg konnte sich das Team der SG Südhessen Juniors leider nicht durchsetzen und landete am Ende auf einem undankbaren 3. Platz, der auch für die Teilnahme an der Nachqualifikation nicht ausreicht. Trotzdem war es ein super Wochenende bei strahlendem Wetter und mit teilweise tollem Jugend-Basketball. Das insbesondere von unseren Kooperationspartnern in Bad Homburg top organisierte Turnier (vielen Dank dafür !!!) wurde durch alle in der Spielgemeinschaft vertretenen Vereine mit Beiträgen zur Orga, zum Kampfgericht und zum Catering unterstützt. Dadurch war es möglich, den vielen mitgereisten Eltern und Fans gute Bedingungen für den Spielbetrieb und die freie Zeit zwischen den Spielen zu bieten. Die Halle war jedenfalls erfreulicherweise richtig voll…

Unser Auftaktspiel gegen die späteren Turniersiegerinnen aus Nürnberg verlief zunächst auf Augenhöhe und man konnte sich im dritten Viertel sogar zeitweise auf 6 Punkte davonschleichen. Am Ende gaben aber eine gewisse Nervosität und die übersichtliche Erfahrung im Zusammenspiel als Team den Ausschlag und das Spiel ging leider doch noch verloren. Sonntag Morgen traf man dann bereits um 9.00 Uhr früh auf die im Vorfeld als sehr stark eingeschätzten Mädels der Spielvereinigung aus Düsseldorf. Die machten ihrem Ruf auch alle Ehre und ließen unserem Team wenig Raum, so dass das Spiel deutlich verloren ging. Allerdings gaben auch hier wieder eine gewisse Unerfahrenheit im Spiel miteinander und eine – möglicherweise der frühen Stunde geschuldete – etwas schlafmützige Einstellung den Ausschlag. Das Spiel hätte man mit etwas mehr Glück auch anders gestalten können, was die Mädchen aus Nürnberg am Nachmittag eindrucksvoll bewiesen, indem sie die Düsseldorferinnen mit 30 Punkten besiegten. Zum Abschluss trafen unsere Mädels dann im Spiel um die goldene Ananas auf das Team der Saar-Mosel Diamonds, das am Ende deutlich mit 20 Punkten gewonnen werden konnte. Das lag auch daran, dass befreit aufgespielt wurde und die unstrittig vorhandene individuelle Klasse auch in gut funktionierenden und teilweise schön anzuschauenden Team-Basketball umgemünzt werden konnte. Dementsprechend wurde der versöhnliche Abschluss dann auch von Team und Fanbase gefeiert. Dabei unbestrittener Höhepunkt eine Tanz-Choreo mit Coaching-Staff.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass das Kooperationsprojekt, auch wenn es beim ersten Anlauf noch nicht den gewünschte Erfolg hatte, sicherlich einen wichtigen Baustein für unsere langfristige Entwicklung im Jugendbereich darstellt. Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass die mit den Try-Outs vor Ostern begonnene Zusammenarbeit der drei Basketballvereine auf sehr freundschaftliche und kooperative Art und Weise verlaufen ist. Team und Coaches haben in der kurzen Zeit sehr intensiv miteinander gearbeitet und sich dabei schnell kennen und schätzen gelernt. Die Mädchen haben aus dieser Zeit viel mitgenommen, auch abseits des Basketballs. Dafür geht ein großes Dankeschön an das Trainer-Team aus Weiterstadt, Bad Homburg und Darmstadt-Roßdorf, das sich mit großem Enthusiasmus in das Projekt gestürzt hat. In diesem Sinne soll es im nächsten Jahr eine Wiederholung unserer gemeinsamen WNBL-Bewerbung geben, hoffentlich dann mit glücklicherem Ausgang und vielleicht mit etwas mehr Zeit zur Vorbereitung.

Spielergebnisse:

SG Südhessen Juniors vs. Post SV Nürnberg  46 : 63
Saar-Mosel Diamonds vs. Rhein Bascats Düsseldorf  55 : 75
SG Südhessen Juniors vs. Rhein Bascats Düsseldorf  32 : 65
Post SV Nürnberg vs. Saar-Mosel Diamonds  85 : 49
Post SV Nürnberg vs. Rhein Bascats Düsseldorf  84 : 51
SG Südhessen Juniors vs. Saar-Mosel Diamonds 59 : 39