WNBL-Projekt nimmt Fahrt auf – Quali-Turnier am 11. und 12.06.

Unser Kooperationsprojekt in Sachen weibliche Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) – oder etwas eingängiger SG Südhessen Juniors – hat die erste ernsthafte Hürde genommen. Gemeinsam mit der HTG Bad Homburg Falcons und der SG Weiterstadt Basketball  haben wir eine erfolgreiche Bewerbung für einen WNBL-Spot in der Saison 2022/2023 beim DBB platziert. Da wir auch das Hosting des Qualifikationsturnier angeboten hatten, können die Ausscheidungsspiele am 11. und 12. Juni tatsächlich von unserer Spielgemeinschaft ausgerichtet werden. 

Gegnerinnen im Primodeus Park in Bad Homburg werden die Mädels der Saar-Mosel Diamonds als Absteigerinnen der letztjährigen WNBL-Saison sowie die Teams des Post SV Nürnberg und der Rhein Bascats Düsseldorf sein. Die Beiden letztgenannten treten wie wir erstmalig für eine WNBL-Lizenz an. Insgesamt spielen an diesem Wochenende bundesweit 12 Teams in drei Gruppen um fünf WNBL-Spots. In unserer Gruppe wird dabei zunächst ein Platz an den Sieger des Qualifikations-Turniers vergeben, aber auch die zweitplatzierte Mannschaft hat noch die Chance, sich über ein weiteres Turnier am darauffolgenden Wochenende zu qualifizieren. Unsere Mädchen und der Coaching-Staff würden sich natürlich über lautstarke Unterstützung freuen und der Spielplan für das zweite Juni-Wochenende lautet wie folgt:

Samstag 11.06.2022  um 15.30 Uhr SG Südhessen Juniors vs. Post SV Nürnberg 

Sonntag 12.06.2022 um 9.00 Uhr Rhein Bascats Düsseldorf vs. SG Südhessen Juniors und um 16.30 Uhr SG Südhessen Juniors vs. Saar-Mosel Diamonds

Alle Spiele finden im Primodeus Park, Niederstedter Weg 4, 61348 Bad Homburg vor der Höhe statt. Den vollständigen Spielplan des Qualifikationsturniers findet Ihr in der DBB-App. 

Unser WNBL-Projekt ist ja bereits im letzten Jahr vom Start gegangen, musste aber leider auf Wiedervorlage gelegt werden, weil der DBB entschied Pandemie-bedingt keine Qualifikation auszuspielen. Um zur kommenden Saison einen der begehrten WNBL-Spots zu ergattern, ist das Projekt mit den Kooperationspartnern aus Bad Homburg und Weiterstadt auf eine breitere Basis gestellt worden. Seit den Try-Outs vor Ostern wurde sowohl für die Bewerbung, aber auch in der Halle hart gearbeitet. Die Mädchen aus den drei Partnervereinen trainieren angeleitet von einem Coaching-Team zwei Mal die Woche gemeinsam und hatten inzwischen auch schon mehrfach Gelegenheit sich in Testspielen mit hochklassigen Damen-Teams zu messen. Jetzt gilt es, die Vorbereitung seriös abzuschließen und dann bei der Quali richtig Gas zu geben. Wir drücken die Daumen und bedanken uns für die bisherige Begleitung des Projekts bei unseren Coaches Harald Roth, Nils Wehdemeier und Sebastian Schmidt.

Für die BGDR waren in den Try-Outs erfolgreich:
Mette Klumpp, Carlotta Lacher, Elif Sözer und Tessa Zimmermann.